Die Pest in diachroner und interdisziplinärer Perspektive

Zur Session „Plague in diachronic and interdisziplinary perspective“, die auf der diesjährigen Jahrestagung der European Association of Archaeologists abgehalten wurde, gibt es nun eine Vorab-Veröffentlichung des session reports auf The Black Death Network.

Weiterlesen

Auf den Spuren unserer Vorfahren

Archäologie frühmittelalterlicher Gemeinschaften am Beispiel der merowingerzeitlichen Bevölkerung von Aschheim, Lkr. München

Fragen nach den eigenen und den gesellschaftlichen Wurzeln, Fragen nach der Herkunft und der Geschichte der Gemeinschaft, in der sie tagtäglich leben, haben die Menschen immer wieder bewegt. Dabei hilft die Beschäftigung mit der Vergangenheit oftmals dabei, Entwicklungen in historischer Dimension zu sehen und so die Welt, in der wir heute leben, besser zu verstehen. In besonderem Maße gilt dies für das frühe Mittelalter, in dem in vielen gesellschaftlichen Bereichen der Grund-stein für eine Kontinuität gelegt wurde, die sich über das Hoch- und Spätmittelalter bis in die Neuzeit und die Moderne hinein fortsetzt.  Weiterlesen

„Vergrabene Geschichten“ – zur Entstehung einer Audioslideshow

Seit nun mehr zwei Jahren ist auf dem L.I.S.A.-Portal der Gerda-Henkel-Stiftung die Audioslideshow „Vergrabene Geschichten“ zu sehen. Die Audioslideshow zu meiner Dissertation über „Das frühmittelalterliche Gräberfeld von Aschheim-Bajuwarenring, Lk. München. Studien zu Chronologie, Bestattungssitten, Alters- und Sozialstruktur eines merowingerzeitlichen Ortsgräberfelds der Münchner Schotterebene“ habe ich zusammen mit dem Bonner Journalisten und Sprecher Jens Jensen erstellt, um die Ergebnisse meiner Arbeit auch  einem interessierten Personenkreis außerhalb der Fachwissenschaft nahezubringen.  Weiterlesen