Gjellestad: Archäologische Ausgrabung im Slow-TV

Slow-TV oder slow television ist laut englischsprachiger Wikipedia „[…] a term used for a genre of „marathon“ television coverage of an ordinary event in its complete length“. Bekannt wurde diese Art des Fernsehens u.a. durch die Norwegian Broadcasting Corporation (NRK), die seit 2009 unter dem Motto „minutt for minutt“ ganztägige Live-Aufnahmen von lange andauernden Ereignissen zeigt. Im September 2020 wurden die archäologischen Ausgrabungen in Gjellestad über mehrere Tage auf diese Weise übertragen.

In Gjellestad, in der Nähe von Halden, Østfold, Norwegen, gelegen, wurde 2018 bei archäologischen Prospektionen mit Hilfe des Georadars ein bislang unbekanntes vikingerzeitliches Schiffsgrab entdeckt. Ein Video des Norsk institutt for kulturminneforskning (NiKU) fasst die Prospektionarbeiten und ihre Ergebnisse anschaulich zusammen: The Gjellestad Viking ship discovery

Im Sommer 2020 wurde begonnen, das Schiffsgrab von Gjellestad in einer archäologischen Ausgrabung zu untersuchen. Aktuelle Informationen zur Fundstelle Gjellestad und zum Fortgang der archäologischen Untersuchungen finden sich in englischer Sprache unter: https://www.khm.uio.no/english/visit-us/viking-ship-museum/gjellestad-ship/

Was bislang über den Fundort Gjellestad bekannt ist, und wie die Archäolog*innen zu diesen Erkenntnissen gekommen sind, fasst die interaktive Webseite https://gjellestadstory.no/ in Englisch und Norwegisch anschaulich zusammen.

„Gjellestad minutt for minutt“ zeigt mit 8-stündigen Live-Aufnahmen den Fortgang der archäologischen Ausgrabungen vom 22. bis zum 25. September 2020. In diesen Videos können Zuschauer*innen den Archäologinnen und Archäologen vor Ort über die Schulter schauen, ohne bei der Ausgrabung vor Ort zu sein. Dabei wird dann auch sehr schnell deutlich, dass bei archäologische Ausgrabungen nicht andauernd sensationelle Funde aus der Erde gezogen werden, wie viele Dokumentarfilme suggerieren.

Insbesondere für Studienanfängerinnen und Studienanfänger in archäologischen Fächern sind die Episoden von „Gjellestad minutt for minutt“ daher geeignet, um einen realistischen Eindruck von der Arbeit auf archäologischen Ausgrabungen zu bekommen, ehe sie selbst im Rahmen eines Praktikums oder ein Lehrgrabung erstmals selbst in diese Situation kommen. Und auch für Studierende, die im Rahmen von interdisziplinären Studienanteilen ein Überblickseminar zu prähistorischer Archäologie belegen, bietet „Gjellestad minutt for minutt“ einen wichtigen Einblick in eine grundlegende Säule der archäologischen Wissenschaften.

Wer sich die Ausgrabungen in Gjellestad nun selbst Tag für Tag anschauen möchte, findet die entsprechenden Videos unter folgenden Links:

Dienstag, 22. September 2020: NRK alltid viking tirsdag 22. september
https://www.nrk.no/video/nrk-alltid-viking_f6f390f8-ecf6-4374-898f-4107035dc5c6

Mittwoch, 23. September 2020: NRK alltid viking onsdag 23. september
https://www.nrk.no/video/nrk-alltid-viking_1acef549-ef85-4469-9d41-8d5c3b164032

Donnerstag, 24. September 2020: 2020: NRK alltid viking torsdag 24. september
https://www.nrk.no/video/nrk-alltid-viking_982d0058-883c-4c71-ace7-da1ea731df88

Freitag, 25. September 2020: NRK alltid viking fredag 25. september
https://www.nrk.no/video/nrk-alltid-viking_fa40c181-c4e7-4ab0-a6b6-919d5359a45e

Zusammenfassend wird unter https://www.nrk.no/alltidviking/ in norwegischer Sprache über „Gjellestad minutt for minutt“ berichtet.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.