Gjellestad: Archäologische Ausgrabung im Slow-TV

Slow-TV oder slow television ist laut englischsprachiger Wikipedia „[…] a term used for a genre of „marathon“ television coverage of an ordinary event in its complete length“. Bekannt wurde diese Art des Fernsehens u.a. durch die Norwegian Broadcasting Corporation (NRK), die seit 2009 unter dem Motto „minutt for minutt“ ganztägige Live-Aufnahmen von lange andauernden Ereignissen zeigt. Im September 2020 wurden die archäologischen Ausgrabungen in Gjellestad über mehrere Tage auf diese Weise übertragen.
Weiterlesen

„Vergrabene Geschichten“ – zur Entstehung einer Audioslideshow

Seit nun mehr zwei Jahren ist auf dem L.I.S.A.-Portal der Gerda-Henkel-Stiftung die Audioslideshow „Vergrabene Geschichten“ zu sehen. Die Audioslideshow zu meiner Dissertation über „Das frühmittelalterliche Gräberfeld von Aschheim-Bajuwarenring, Lk. München. Studien zu Chronologie, Bestattungssitten, Alters- und Sozialstruktur eines merowingerzeitlichen Ortsgräberfelds der Münchner Schotterebene“ habe ich zusammen mit dem Bonner Journalisten und Sprecher Jens Jensen erstellt, um die Ergebnisse meiner Arbeit auch  einem interessierten Personenkreis außerhalb der Fachwissenschaft nahezubringen.  Weiterlesen